Streetart in Bangkok - Eine Tour durch Talat Noi und Bangrak - OFF2GO
2215
post-template-default,single,single-post,postid-2215,single-format-standard,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,,qode-title-hidden,qode_grid_1400,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-12.1.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive
Streetart in Bangkok DuckHead

Streetart in Bangkok – Eine Tour durch Talat Noi und Bangrak

Neben dem Kitesurfen und Abhängen am Strand lieben wir die asiatischen Metropolen. Das Schöne an Großstädten, egal wo, es bilden sich Subkulturen die entdeckt werden wollen. Graffiti, Mural, Stencil und Co gehören dazu und sind Kunstformen die uns begeistern.
Deswegen haben wir uns auf den Weg gemacht, bewaffnet mit Kamera und Stadtplan und euch diese Streetart in Bangkok Tour zusammengestellt.

Die Route ist allenfalls ein Vorschlag für einen Tagesausflug. Wir nehmen uns gerne Zeit für Bilder und meist entdecken wir noch etwas was nicht auf dem Plan stand.

Separator Logo
Startpunkt: Saphan Taksin Station

Angefangen haben wir an der Taksin-Brücke, die an der gleichnamigen Station Saphan Taksin liegt. Läuft man von der Station Richtung Pier befindet sich auf der rechten Seite ein großes Werk von dem niederländischen Künstler Daan Botlek. Hat uns nicht so vom Hocker gehauen. Weiter Richtung Treppenaufgang zur Brücke.

Streetart in Bangkok Daan
Streetart in Bangkok Stickerlegs
Tag- und Stickerfreunde kommen ab hier auch auf ihre Kosten. Die kleinen klebrigen Bomben findet man hier an jeder Strassenecke.
Auf der Brücke

Hier gibt es nicht nur die gelbe Ente von Nychos zu sehen, sondern auch eine Aussicht auf den Chao Phraya.
Der österreichische Graffiti-Künstler Nychos ist bekannt für seine Werke auf denen die Anatomie von Mensch und Tier mit der intakten äußeren Hülle verschwimmen. Aufgewachsen auf dem Land und erzogen von seinem Vater und Großvater, der Jäger war, wurde er früh mit toten Tieren konfrontiert. Die Gummiente ist im Begriff sich in Bangkoks brutaler Sonne aufzulösen. Folglich sieht man Knochen, Sehnen und Organe. Ein tolles, detailreiches Kunstwerk.

Streetart in Bangkok Duck2
Für so eine Aufnahme benötigt man ein Teleobjektiv.
Streetart in Bangkok TBV1
Separator Logo
Frühzeitige Kaffeepause

Parallel zum Flußufer geht es weiter Richtung Norden. Unbedingt einen Stop solltet ihr im Zhelter`BKK einlegen. Wir haben es zufällig entdeckt und uns verliebt, weshalb wir eine frühzeitige Kaffeepause eingelegt haben. Zwar ist es in erster Linie ein Hostel, aber im Café ist jeder willkommen. Hier kannst du auch direkt ein Zimmer im Zhelter`BKK buchen.

Streetart in Bangkok ZC1
Streetart in Bangkok ZC2
Streetart in Bangkok ZC3
Thai Streetart

Entlang der Charoen Krung Road, wo sich ein Schmuckgeschäft an das Nächste reiht, laufen wir weiter. Hinter dem imposanten Postgebäude, welches in den 1940er Jahren gebaut wurde biegt ihr links ab. Hier befinden sich zahlreiche Street Food Stände. Lasst ihr diese hinter euch ist auf der rechten Seite eine lange Mauer mit thailändischer Streetart. Eher verspielt, dennoch sehr gut gemacht. Ein Tuk Tuk nach dem anderen wird vorbei kommen und Touristen zum Pier bringen. Die für Thailand typischen Vehikel passen wunderbar in’s Bild, aber die Fahrer rollen auch zur Seite wenn man nett fragt.

Streetart in Bangkok L1
Streetart in Bangkok L2
Streetart in Bangkok L3
Streetart in Bangkok TS1
Streetart in Bangkok TS2
Streetart in Bangkok TS 3
Separator Logo
Sten Lex Stencil

In der Strasse dahinter, am Tor zum Warehouse 30 haben sich europäische Künstler ausgetobt.
Ein Stencil von dem italienischen Künstlerduo Sten Lex prangt an der Hauswand. Von London und Paris über Rom kann man ihre lebendig wirkenden Werke anschauen und seit 2017 ebenfalls in Bangkok. Es ist ihre graphische Interpretation von Bangkok’s Kabelsalat, obgleich er auf dem Stencil weitaus geordneter rüber kommt als er tatsächlich ist. Wir sind begeistert von diesem Kunstwerk.

Streetart in Bangkok SL1
Warehouse 30

Das Sten Lex Stencil prangt direkt am Eingang zum 4000qm großen Areal des Warehouse 30. Die Lagerhallen, Relikte aus der Zeit des zweiten Weltkriegs, wurden vollständig renoviert. In dem konkret durchgestylten Komplex entstanden co-working Spaces und designer Flagship Stores, sowie Cafes und Bars. Ein cooler Ort an dem wir lange hängen geblieben sind.

Streetart in Bangkok WH30
Streetart in Bangkok Dag1
Streetart in Bangkok Dag2
Streetart in Bangkok Coff
Streetart in Bangkok Bike
Separator Logo
Rahmensprengende Streetart

Der Streetart-Künstler Vhils hat im Zuge eines Festivals die Mauer der portugiesischen Botschaft in Bangkok gestaltet. In Portugal geboren, ist Vhils in der Street Art Szene bekannt für seine in Wände gesprengten Porträts. Sein Kunstwerk in Bangkok hat uns sehr gut gefallen, die Muster und Porträts an der abblätternden Wand zeigen besonders gut wie vergänglich diese Art der Kunst ist.

Streetart in Bangkok Vhils1
Streetart in Bangkok Vhils2
Streetart in Bangkok Vhils3
Inside Bangrak

Tiefer im Viertel Bangrak gibt es zwei große Murals von Motomichi Nakamura und Fikos. Die göttlich wirkende golden mermaid von Fikos sticht auf der schwarzen Hauswand hervor. Der griechische Künstler bringt in seinen Werken die traditionelle, byzantinische Maltechnik mit moderner Strassenkunst zusammen. Seine einzigartigen Murals befinden sich hauptsächlich in Griechenland und Europa.

Streetart in Bangkok F1
Streetart in Bangkok 711
Nicht geplante Kunstwerke wie dieses findet man hier überall.
Artwork from Japan

Einen kleinen Fußmarsch später stehen wir vor einem Werk des japanischen Videokünstlers Motomichi Nakamura. Er zeigt seine Filme weltweit auf Film Festivals, performed Live Videos und bringt Murals an die Wände dieser Welt.
Das Mural befindet sich an einem schrägen, jedoch interessanten Ort. Hier gibt es Volleyballfelder inmitten von Trash und ein Open Air Wohnzimmer aus Sperrmüll.

Streetart in Bangkok MN1
Streetart in Bangkok VB1
Given Point. The referee has decided.
Bangkok Roots in Talat Noi

Zurück nach Talat Noi. Es geht weiter in ein ursprüngliches Bangkok, in dem hundert Jahre alte Häuser neben Szene-Restaurants stehen.
Immer noch auf der Charoen Krung Road findet man hier hauptsächlich Streetart asiatischer Künstler. Nicht zu übersehen ist der Vogel Pukruk vom thailändischen Künstler Bon. Klar, dass der überdimensionierte Vogel zwei Plastiktüten bei sich hat, wie fast jeder Thai in den Strassen Bangkoks. Ob es als Kritik verstanden werden kann oder nicht, wer weiß.

Streetart in Bangkok Puk1

Seit einigen Jahren gestalten Bon und sein Team Hotels, Hostels und Cafés, so wie hier das Miss Sunshine Coffee Corner. Ein fabelhafter Laden mit co-working Space, Billard Tisch und natürlich leckerem Kaffee.

Korean Streetart
Streetart in Bangkok DK1

An der selben Wand ist das kleine Kunstwerk von dem koreanischen Künstler Daehyun Kim zu sehen. Unter dem Künstlernamen moonassi ist er seit 2008 aktiv. Er malt immer sich selbst und sein Projekt moonassi drawing ist ein immer fortlaufendes Lebenswerk. Wenn ihr Glück habt sind die Stühle frei und ihr könnt mit eurem Kaffee ein paar Instashoots machen.

Bird People

Während dieser Kaffeepause habt ihr einen guten Blick auf das Mural von Saddo. Der studierte Maler aus Rumänien kreiert normalerweise großflächigere Kunstwerke, die Religion, Mythologie und Pop Surrealismus verbinden. Ungeachtet dessen ist das Mural in Bangkok aus der Reihe Bird People ein herrliches Werk.

Streetart in Bangkok Saddo
Separator Logo
Kleiner Abstecher

In der selben Straße befindet sich das Black Pig Tattoo Studio von Luke Saturo. Unseren Bericht dazu gibt es hier. Black Pig Tattoo

Streetart in Bangkok BPT1
Streetart in Bangkok BPT2

Seid ihr am Abend in Talat Noi unterwegs können wir euch das eighty twenty (80/20) empfehlen. Ein modern und stylisch eingerichteter Laden mit Fusion Cuisine und außergewöhnlichen Cocktails (teuer).

Direction Chinatown

Vom Black Pig Tattoo Studio geht es weiter Richtung Chao Phraya, hier spürt man die Nähe zu Chinatown. Ebenfalls sehr viel Street Food und kleine Cafés mischen sich unter alte chinesische Häuser. Haltet die Augen offen, es gibt in den Seitenstraßen die ein oder andere Galerie und kleine Kunstwerke zu entdecken.

Streetart in Bangkok Str1
Streetart in Bangkok Str2
Streetart in Bangkok Gall1

Habt ihr die Street Food Stände hinter euch gelassen, lauft ihr an der Rückseite der Holy Rosary Church vorbei. Die Kirche im gotischen Stil wurde von Portugiesen erbaut, ein Blick hinein ist lohnenswert.

Keine Tour ohne Tempel

Der kleine chinesische Tempel Rong Kuak direkt am Flußufer ist bezaubernd. Jeder ist herzlich willkommen ein kleines Räucherstäbchen zu entzünden oder ein wenig Zeit am Schrein zu verbringen.

Streetart in Bangkok Temple
Streetart in Bangkok T2
Auch am Tempel gibt es Streetart zu entdecken.
Motor District

Durch die Gassen, vorbei an Autoteilehändlern und kleinen Shops flanieren wir weiter. Technik- und Trashliebhaber bekommen hier was zu sehen. Berge aus Schrauben und Kugellagern, sowie Kupplungen und Motoren verwandeln diese Gegend in ein Gesamtkunstwerk.

Streetart in Bangkok Mot1
Mot2
China Clash
Streetart in Bangkok CC1

Auf dem Weg zu zwei uralten, heiligen Bäumen könnt ihr erneut eine Kaffeepause einlegen. Im So Heng Tai gibt es nicht nur Kaffee sondern auch ein Tauchbecken. In diesem typisch chinesischen Haus nehmen Tauchschüler ihre Stunden. Einfach rein gehen und Bilder machen ist nicht so gern gesehen, aber wer etwas bestellt darf die Kamera raus holen.

Break with river view

Talat Noi hat einiges mehr zu bieten als nur die Strassenkunst. Hunger und müde Beine nach all den Eindrücken? Das River Vibe Restaurant hat eine Dachterrasse auf der ein erfrischendes Lüftchen weht, zudem ist die Aussicht sagenhaft.

Streetart in Bangkok RV1
Streetart in Bangkok RV2
Last Unit

Nach dieser kleinen Stärkung geht es weiter Richtung China Town, ob zu Fuss oder mit dem Tuk Tuk sei jedem selbst überlassen. Hier findet ihr drei weitere große Strassenkunstwerke, gleichfalls sehr eindrücklich.
Hinter dem Wat Pathum Kong Khao Tempel seht ihr schon das pinke Mural. Die rumänische Künstlerin Aitch lässt sich von ihren Reisen, Folklore und Erinnerungen ihrer Kindheit inspirieren.

Streetart in Bangkok p
Streetart in Bangkok e
Streetart in Bangkok b

Die großen Elefanten sind von dem belgischen Künstler Roa. Seine teilweise umstrittenen Murals zeigen Tiere die oft detailreich verstümmelt oder verletzt sind. Das thailändische Nationaltier ist verschont geblieben und dieses Mural ist imponierend.
Weiterhin könnt ihr Streetart von Aryz bewundern. Der spanische Künstler tobt sich am Liebsten in verlassenen Fabrikhallen aus. Seine riesigen Murals befinden sich trotzdem auch an Häuserwänden in den Großstädten dieser Welt.

Sundowner

Falls ihr right in time für den Sonnenuntergang seid, macht euch vom Ratchawong Pier auf Richtung Wat Arun (Tha Tien Pier). Wenn es nicht bewölkt ist, kann man von einer der Rooftop Bars seinen Sundowner mit Blick auf den grandios beleuchteten Tempel genießen.

Good to know

Im Szeneviertel Talat Noi gibt es noch weitaus mehr zu entdecken. Jenseits der überlaufenen Spots kann man hier gut und gerne den ganzen Tag auf Entdeckungsreise gehen.
Talat Noi ist eine unserer schönsten Entdeckungen in Bangkok.

alle Restaurants und Cafés die uns in dieser Gegend gefallen haben:
Zhelter` BKK (Kaffee und Snacks)
Miss Sunshine Coffee Corner (Kaffee und Smoothies)
eighty twenty (gehobene Küche)
So Heng Tai (Kaffee)
River Vibe (Thai Küche)
Sala Rattanakosin (Rooftop Bar und Restaurant)
Mehr zum Thema Lifestyle
Separator Logo

Ein alter VW Bus als Cocktail Bar und coole Dudes die ihren Traum leben. The Bus Bar in Kuta Lombok ist die Begegnungsstätte für Surfer und Locals.

Das Black Pig Tattoo Studio in Bangkoks neuem Szeneviertel - Talat Noi. Ein exklusiver Erfahrungsbericht der unter die Haut geht.
Aus der Kategorie Reisen
Separator Logo

Unsere persönlichen Highlights in Indonesien. Von paradiesischen Traumstränden über die atemberaubende Natur gibt es hier einiges zu entdecken.

Im Oman, am Ende des Orients beginnt unsere Reise um die Welt. Unser Trip führt uns quer durch die Wüste, vorbei an imposanten Moscheen, wunderschönen Wadis und traditionellen Suks.