So hören wir Musik auf Reisen - OFF2GO
Autofahren im Oman
2436
post-template-default,single,single-post,postid-2436,single-format-standard,qode-news-1.0,qode-quick-links-1.0,,no_animation_on_touch,qode-title-hidden,qode_grid_1400,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-12.1.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.4,vc_responsive
Musik auf Reisen

So hören wir Musik auf Reisen

Ob Wochenendausflug, Urlaubs- oder Langzeitreise, ohne Musik geht es nicht. Dazu gehört nicht nur der portable Bluetooth Lautsprecher, sondern in unserem Fall auch eine passende Playlist. Einzelne Tracks, Alben und Compilations werden je nach Destination gezielt zusammengestellt. Unsere All Time Classics sind natürlich immer dabei. Für mich ist das selektieren unseres Reisesoundtracks der schönste Teil der Vorbereitungen.

Der Speaker

Musik über die Lautsprecher des Smartphones oder des MacBooks zu hören kommt nicht in Frage. Auch wenn die Soundqualität unserer Musikdateien nicht besonders gut ist (mp3/aac), sollte der Speaker trotzdem einen abgestimmten Klang haben. Ein schwaches Glied in der Kette ist genug.
Bis zum Beginn unserer Weltreise hörten wir unsere Musik über den BOSE Soundlink II. Ein fabelhafter Bluetooth Lautsprecher mit kraftvollen Bässen. Der Speaker hat immer ausgezeichnet funktioniert und reichte sogar für die ein oder andere kleine Sause am Strand. Der Bass und die Lautstärke haben aber auch seinen Preis. Den kann man nicht nur auf dem Kassenbon, sondern auch auf der Waage ablesen. Für den stolzen Einkaufspreis bekommt man eine Menge Gewicht -klar, von nichts kommt nichts. Ein Grund warum der kompakte Bolide nicht auf unserer Weltreise Packliste gelandet ist.

Unser neuer Bluetooth Lautsprecher

Unsere Ohren werden während unserer Weltreise vom ONKYO Bluetooth Lautsprecher versorgt. Auch wenn die Bässe nicht ganz so kraftvoll wie bei unserem Vorgänger sind, an Soundqualität fehlt es dem Speaker nicht. Abmessungen und Gewicht sind absolut Weltreisetauglich. Für uns war ein Feature bei der Auswahl besonders interessant, die kleine Box kann auch als Powerbank genutzt werden und zwar genau dann, wenn man ohnehin darüber keine Musik hört. Während langen Flügen, Flughafenaufenthalten oder Busfahrten.

Unsere Musikquellen

Die CD Kollektion ist längst verkauft, herkömmlich abgesicherte mp3 Sammlungen gibt es nicht. Wir streamen unsere Musik bei AppleMusic, eine komfortablere Lösung gibt es für uns nicht. Außerdem entdecken wir auf unseren Reisen immer neue Sounds die wir zu unserer Sammlung hinzufügen wollen.
Ja, man hat monatliche Fixkosten, das ist bei Langzeitreisen nicht von Vorteil, wir setzen hier aber ganz klar unsere Prioritäten.

Apple Music kurz erklärt

Für die die es nicht kennen, AppleMusic ist ein Musikstreaming Dienst von Apple und hat mit 45 Mio. Titeln einen der größten Musik-Kataloge der Welt. In der Mediathek findet man auch unbekannte Tracks aus den tiefsten Subgenres. Kein Internet, kein Problem, alle Titel können heruntergeladen werden und sind so auf iPhone, MacBook und Co. offline verfügbar.
Ein Abo kostet 9,99€ im Monat und ist monatlich kündbar. Wir streamen auf der ganzen Welt, ohne Werbung und mit dem Wissen dass die Künstler für ihre Werke vergütet werden.
Neueinsteiger können AppleMusic 3 Monate kostenlos testen.

Separator Logo
Hör dir unseren Travelsoundtrack an und teste AppleMusic 3 Monate kostenlos.

Welche Musik wir auf unserer Reise durch Vietnam gehört haben erfährst du hier.

Ob durch die Wüste, oder die Hauptstadt Maskat, unser Oman Soundtrack begleitete uns quer durch das Land am Ende des Orients.